Spenden können ab 2016 nur mehr bei Meldung durch den Spendenempfänger steuerlich geltend gemacht werden

Wenn Sie Ihre Spenden auch 2016 von der Steuer absetzen wollen müssen Sie dem Spendenempfänger Ihren Namen und Ihr Geburtsdatum bekannt geben. Denn die Spenden können ab dem Jahr 2016 nur mehr dann von der Steuer abgesetzt werden, wenn der Empfänger der Spende Ihre Daten und den gespendeten Betrag dem Finanzamt meldet.

Die gemeldeten Daten werden in Ihrem elektronischen Steuerakt gespeichert und bei der Einkommensteuererklärung bzw. der Arbeitnehmerveranlagung (Jahresausgleich) automatisch berücksichtigt.

Ein anderer Nachweis, wie etwa durch Vorlage des Erlagscheins, ist nicht mehr möglich.

Werbung

Dieses Portal verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieses Portals akzeptieren Sie das Setzen von Cookies.