Ausnahmen von der Registrierkassenpflicht

Wann muss ich keine Registrierkasse verwenden und auch keinen Beleg bei einem Barumsatz ausstellen:

 

Kalte-Hände-Regelung – gilt auch im Sommer

  • Umsätze unter € 30.000,00
  • Ausführung der Umsätze außerhalb von umschlossenen Räumen

Bei der Umsatzgrenze sind nur die Umsätze, die im freien gemacht werden heranzuziehen. Wenn Sie ein Geschäft haben und dort im Jahr € 500.000,00 und zusätzlich auf einem Markt verkaufen und die Umsätze auf dem Markt bei € 20.000,00 liegen, kommt diese Regelung zur Anwendung.

 

Alm-, Berg-, Schi-, und Schutzhütten

  • Umsätze unter € 30.000,00
  • bautechnisch einfach ausgeführtes Gebäude

 

Buschenschank

  • Umsätze unter € 30.000,00
  • keine Verabreichung von warmen Speisen (Gewerbeordnung, Buschenschankgesetz)
  • maximal 14 Kalendertage im Jahr geöffnet

 

Kantine von gemeinnützigen Vereinen

  • Umsätze maximal € 30.000,00
  • maximal 52 Tage im Kalenderjahr geöffnet

 

Quellen:

§ 131 Abs. 4 BAO

Barumsatzverordnung 2015

Erlass zur Barumsatzverordnung

Erlass zur Einzelaufzeichnungs-, Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht

Werbung

Dieses Portal verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieses Portals akzeptieren Sie das Setzen von Cookies.